Präventions Check

Vorbeugen ist besser als Heilen, dies gilt nicht nur für uns Menschen, dies gilt auch für unsere Haustiere.

Viele Tiere sind schon genetisch vorbelastet wie z.B. bei der Hüft- oder Ellbogendysplasie (HD, ED).

Diese Tiere können bedingt durch diese Fehlstellungen viel früher an einer Arthrose erkranken.

Durch präventive Maßnahmen können solchen Folgeerscheinungen und Einschränkungen vorgebeugt und teils hohe Behandlungskosten verringert werden.

Auch Dienst- und Sporthunde sollen möglichst lange gesund und leistungsstark sein. Hier ist das Konditionstraining ein wichtiger Faktor. Denn nur wer wirklich Fit ist, kann auch Leistung erbringen.

Die Tierphysiotherapie kann ein erkranktes Tier nicht Heilen, aber sie kann Folgeerkrankungen wie z.B. Bewegungseinschränkungen und die dadurch bedingten Folgebeschwerden wie z.B. Schmerzen minimieren und hinauszögern.

Durch präventive Massnahmen kann man diesen Tieren ein möglichst beschwerdefreies Leben geben und sie gewinnen dadurch wieder mehr Lebensqualität.

Präventions-Check:

Dauer 2 – 2,5 Std.

* Befundung vom Bewegungsapparat

* Massage

* Lasertherapie

* Magnetfeldtherapie

* Broschüre PfotenFit “Übungen für zuhause”